24.9 C
WIEN
Friday, June 23, 2017

Offizielle Werbevideo des Tourismus in Armenien.

Das republikanische Armenien kann in der eurasischen Zone knapp über dem Mittleren Osten gefunden werden und wird von der Türkei und dem Iran benachbart.

Die Nation bietet eine sehr weit zurückführende Kulturgeschichte mit dokumentierten Zivilisationen, die das Land bereits 860 v. Chr. ihr Zuhause nannten.

Aufgrund seines Alters gibt es in Armenien oft Pilgerfahrten zu alten religiösen Stätten wie die mittelalterlichen Klöster von Haghpat und Sanahin oder die Kirchen und die Kathedrale von Echmiadzin, die heute als Weltkulturerben angesehen werden. Zudem ist Armenien die Heimat des Sevan, dem größten Bergsee der Welt. Hier können Besucher mit verschiedenen Wassersportarten ein einzigartiges Erlebnis an einem sonnigen Nachmittag genießen. Im Winter kann man in den Bergen skifahren, während sich die Bergpfade im Frühjahr und im Sommer als perfekte Picknickplätzchen erweisen.

Eine der einzigartigeren Erkundungsmöglichkeiten hat Armenien erst vor kurzem eingeführt: das Paragliding. Aufgrund der großartigen Höhen des Hochlands in der Nähe des Kaukasus-Gebirges gibt es zahlreiche Mikroklimata, die perfekte Paragliding-Möglichkeiten bieten. Hier bieten zahlreiche Betreiber ihren Dienst für Einzel- und Tandemflüge an. Eigentlich wird diese Branche bereits seit 1996 von offiziellen Clubs, aber erst im Jahre 2008 ist das Geschäft wirklich „abgehoben“.

Die meisten Jahre dauert die Paragliding-Saison in Armenien von Mai bis November, mit Flügen von bis zu 20 Minuten.

Armenien ist wahrhaftig ein Land voller Geschichten und Wunder. Schon immer zeichnete es sich durch seine spirituelle Seite aus, aber heutzutage bekommen wir auch seine abenteuerliche Seite zu sehen. Auf der ganzen Welt gibt es sicherlich keinen besseren Ort, wo die alten und die modernen Welten so derart aufeinanderprallen.

A - Z